Dein Erklärfilm Blog.


Mit unserem Blog wollen wir Euch wertvolle Informationen rund um das Thema Erklärfilme geben. Auch das Video Marketing soll hier ein wichtiger Bestandteil sein, denn es ist ein wichtiger Punkt, wenn es um die verschiedenen Möglichkeiten der Verbreitung geht.

erklaerfilm-blog-einsatzmoeglichkeiten.jpg

17 Einsatzgebiete für Deinen Erklärfilm.


Erklärfilme können auf verschiedenste Art und Weise genutzt werden. Mit ihnen können Produkte und Dienstleistungen anschaulich und ansprechend erklärt werden, und dafür sorgen, dass sich der Betrachter des Erklärvideos auch noch lange danach an dessen Inhalt erinnern wird. Die Anwendungsbereiche für dieses Werbeinstrument sind nahezu unbegrenzt, dennoch nachfolgend ein paar ausgewählte Beispiele.


Erklärvideo auf eigener Webseite.

Im Online oder Social Media Bereich können besonders viele Menschen mit Erklärfilmen erreicht werden. Und das jederzeit und an jedem Ort. Befindet sich ein Erklärvideo auf der eigenen Webseite, so wird dieses vom Besucher in der Regel als allererstes angeklickt. So bietet sich die Möglichkeit, potentielle Kunden kurz und knapp die wichtigsten Informationen anschaulich zu präsentieren und sich damit von anderen Anbietern abzuheben. Eine lange Verweildauer von Besuchern auf einer Webseite wirkt sich zusätzlich noch positiv auf das Google Ranking aus, sodass Sie durch das Einbetten eines Erklärfilms in jedem Fall mehr Menschen erreichen.

Youtube.

Während man sich schwer tut Bilder und Text auf fremden Seiten dauerhaft unterzubringen, sieht es mit Videos ganz anders aus. Youtube gehört mit zu den größten Portalen und verzeichnet Unsummen an Besuchern, die nur eines wollen: Videos ansehen. Und ganz nebenbei werden Videos, die bei Youtube gelistet sind, auch noch weit oben in den Suchmaschinen angezeigt.

Social Media.

In der heutigen Zeit sind auch Social Media Plattformen nicht mehr aus dem Marketing wegzudenken. Youtube, Facebook, Twitter, XING und CO. Sind besonders erfolgreich, wenn es darum geht Erklärfilme der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und zu verbreiten.

Messen.

Auch im direkten Kundengespräch kann ein gutes Erklärvideo viel erreichen, z.B. bei einem Messestand. Von einem Video werden Messebesucher viel eher angesprochen und dazu bewegt am Stand zu verweilen. Außerdem erklärt ein Video den Besuchern ungezwungen das Angebot oder ihre Dienstleistung, auch wenn gerade kein Berater zur direkten Kommunikation verfügbar ist. Ein Video schafft zudem einen lockeren und ungezwungenen Einstieg und schafft eine gute Grundlage für ein vertiefendes Gespräch. Die Umgebung einer Messe ist oft sehr laut und hektisch, deswegen ist empfehlenswert, eher auf kürzere und einfachere Clips zu setzen, die auch ohne dieUnterstützung eines Sprechers eine klare Botschaft transportieren können. Generell vermittelt ein Video eine höhere Professionalität und Seriosität als eine gewöhnliche PowerPoint Präsentation.

Referenzen.

Bei Referenzen gilt das selbe wie bei der eigenen Homepage: Warum nicht einmal statt langem Text mit einem Video auffallen? Damit hebt man sich definitiv von der Konkurrenz ab. Zudem zeigt es, dass es sich hierbei um ein modernes Unternehmen handelt, das die Zeichen der Zeit erkennt und entsprechend danach handelt.

Präsentationen.

Präsentationen werden oft bei potentiellen Kunden gemacht um ein Produkt vorzustellen. Die Teilnehmer werden langatmige Vorträge und eine Folie nach der anderen erwarten. Überrasche sie stattdessen mit einem kurzweiligen Video und zeige damit Deinen Kunden, dass Dir ihre Zeit wertvoll ist und Du sie nicht mit langweiligem Blabla verschwendest. Das gibt auch gleich noch einen Sympathie-Bonus.

Interne Kommunikation/Meetings.

Eine weitere Möglichkeit ein Erklärvideo gewinnbringend einzusetzen, ist im internen Firmenmeeting. Hier kann es als gute Hilfestellung dienen, wenn man nicht genau weiß, wie man ein neues Projekt vorstellen soll. Das Erklärvideo kann kurz und unterhaltsam das Projekt vorstellen. Dadurch haben Kollegen und Mitarbeiter sofort ein Bild davon und der Einstieg für die vortragende Person ist lockerer. Sie können Erklärfilme auch dazu nutzen, um beispielsweise die Ergebnisse eines bereits abgeschlossenen Projektes ansprechend zu visualisieren und zu erläutern oder um Schulungen oder Workshops aufzuwerten.

Unterwegs.

Wenn Du viel unterwegs bist und bisher immer Visitenkarten verteilt hast – die gerne zu 100 anderen in ein Mäppchen wandern – zeig doch stattdessen einfach Dein Erklärvideo vor. So gehst Du sicher nicht zwischen all dem anderen Papier verloren sondern hinterlässt echt Eindruck.

Coaching Branche.

Insbesondere für Berater und Coaches bieten Erklärvideos zahlreiche Vorteile bei der Kundengewinnung. Sie können Ihre Zielgruppe direkt und überzeugend auf eine Weise ansprechen, zu herkömmliche Marketinginstrumente nicht in der Lage sind. Im Vergleich zu einem einfachen Text bietet ein Erklärfilm eine höhere Aussagekraft und überzeugt den Betrachter leichter. Mit Hilfe eines Videos lassen sich komplizierte Angelegenheiten verständlich darstellen und es wird die Möglichkeit geboten, nicht nur Schaubilder, sondern auch Animationen in das Video einzubauen. Vor allem bei der Kundengewinnung transportieren diese Videos ihre Botschaft überzeugender als ein reiner Text.

Erklärvideos im Unterricht.

Mittlerweile sind auch zahlreiche Klassenzimmer mit Hightech Produkten ausgestattet, wie Whiteboards mit Touchscreen etc. Da bietet sich auch für Erklärvideos auf einmal die Möglichkeit, es ins Klassenzimmer zu schaffen. Binnen einer kurzen Laufzeit von nur 60 bis 90 Sekunden können die kompliziertesten Inhalte einfach und verständlich gegenüber den Schülern vermittelt werden. Sie erhalten ein sehr gutes Fundament an Basiswissen, auf das durch weiterführende Informationen aufgebaut werden kann. Auf diese Weise lassen sich den Schülerinnen und Schülern beispielsweise zu Beginn einer neuen Unterrichtseinheit Einführungen mit auf den Weg geben, die garantiert der Großteil von ihnen auch behalten wird.

Erklärvideos in Forschung & Entwicklung.

Auch in der dieser Branche kommen die Vorteile von Erklärfilmen wieder zum Tragen. Zum einen die kurze Laufzeit und zum anderen die leicht verständliche Wiedergabe von Inhalten, die im Zuschauer ein gewisses Grundverständnis für die jeweilige Thematik erzeugen. Wo also in Forschung und Entwicklung ein Insiderwissen nun mal gegeben ist, da kann das Erklärvideo in erster Linie die Kommunikation nach außen hin verbessern. Da in der Forschung & Entwicklung wie der Name schon sagt, nie Stillstand herrscht, könnte genau an dieser Stelle ein Erklärvideo regelmäßige Meldungen bezüglich des Status quo der Forschung, einfach und leicht verständlich kommunizieren. So kann ein Erklärvideo wichtige Erkenntnisse so transportieren, dass sie auch vom Otto Normalverbraucher verstanden werden.

Erklärfilme in der Pharmaindustrie.

Die pharmazeutische Industrie gehört zu den Branchen in Deutschland, die durch besonders große Einnahmen im weltweiten Export glänzen können. So kann das Erklärvideo allerdings nicht nur bei komplizierteren oder neueren pharmazeutischen Erzeugnissen zum besseren Verständnis beitragen, sondern gar mit vielen Kritikpunkten aufräumen. Eben genau diese eben angesprochene Verwirrtheit ist es, bei der Ihnen das Erklärvideo einen gewaltigen Dienst erweisen kann. Ist es nämlich für den Kunden, der kein tiefer gehendes Wissen über die vermeintliche Wirksamkeit oder etwaige Nebenwirkungen von bestimmten Medikamenten besitzt, sehr schwer zu fassen, welcher von beiden Faktoren nun überwiegt, so kann das Erklärvideo den potenziellen Kunden ganz genau bei diesem Zwiespalt abholen und diese Frage aufgreifen. Gerade Pharmaunternehmen konzentrieren sich sowohl bei Werbespots als auch bei Imagefilmen oder Erklärvideos vorrangig darauf, Menschen mit einem bestimmten Problem medizinischer Natur anzusprechen. Durchaus kann man in den Werbeformen Hauptfiguren vorfinden, die mit einer Krankheit oder verschiedenen Symptomen, die jeder kennt, gezeigt werden. Die Botschaft ist klar: Haben Sie dieses oder jenes Problem, so können Sie es mit der Einnahme unseres Medikaments lösen.

Erklärfilme bei einem neuen Produkt.

Der allerbeste Weg, ein neues Produkt auf dem Markt zu bringen, ist dieses direkt mit einem Erklärvideo einzuführen. Denn durch ein dazugehöriges Erklärvideo weiß jeder auf Anhieb, um was es geht. Das Produkt kann Kunden direkt angeboten werden, auf Messen präsentiert werden oder es im Internet bewerben.

Erklärvideo als Screencast Ersatz.

Ein Erklärvideo kann auch in einer Form des Screencast verwendet werden. Bei einem Screencast handelt es sich nicht um ein animiertes Video, sondern lediglich um eine abgefilmte Bildschirmaufnahme. Durch den abgefilmten Bildschirm kann der Betrachter genau nachvollziehen, wie er vorzugehen hat oder was als nächstes zu tun ist. In der Regel wird eine Audio-Aufnahme unterlegt, die die einzelnen Schritte zusätzlich erklärt. Dies ist eine gute Möglichkeit, wenn es darum geht, Mitarbeiter in ein neues Programm einzuführen oder Kunden einzelne Dienste verständlich zu machen. Anstelle eines langen Workshops unterstützt das Erklärvideo in Form eines Screencast bei der Einarbeitung von Mitarbeitern effektiv.

Hilfe im Vertrieb.

in Erklärvideo kann auch als Hilfe im Vertrieb für den jeweiligen Vertriebsmitarbeiter genutzt werden. Während des Verkaufsgespräches kann der Vertriebsmitarbeiter das Erklärvideo zum Produkt bspw. auf einem Tablet präsentieren. So ist der Einstieg in das Vertriebsgespräch einfacher und der Kunde konnte einen ersten Einblick in das Produkt oder die Dienstleistung gewinnen.

Recruiting für neue Mitarbeiter.

Eine weitere Möglichkeit ein Erklärvideo zu platzieren ist bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter. Hierfür bieten z.B. Jobmessen eine gute Möglichkeit. Der Erklärfilm informiert fortlaufend über das Unternehmen und dessen Strukturen und auch wenn kein direkter Kontakt zu einem Unternehmensmitarbeiter entsteht, kann ein erster Eindruck über das Unternehmen gewonnen werden.
All work © 2018 mein-erklaerfilm.de | Christian Müskes
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu.
OK DATENSCHUTZERKLÄRUNG